Wirkt der Moringa Oleifera Baum wirklich?

Der Moringa Oleifera, der auch Meerrettich- oder Behenbaum genannt wird, stammt aus Indien und ist für seine reichhaltigen Inhaltsstoffe bekannt. Er ist ein dürreresistenter Baum, der vor allem in Afrika und Südamerika angebaut wird und aufgrund seiner medizinischen Wirksamkeit bekannt wurde. Aufgrund der heilenden Eigenschaften wird auch oft vom “Wunderbaum” gesprochen. Er beinhaltet alle wichtigen Nährstoffe, die der menschliche Körper benötigt. In Europa ist er leider noch nicht so weit verbreitet. Hier könenn Sie Moringa Oleifera und auch andere Edible moringa flower with leavesPflanzensamen kaufen!

Moringa Oleifera Erfahrungen

Bis vor wenigen Jahren gab es kaum Untersuchungen, die die Wirksamkeit des Moringa Oleifera Baumes bestätigten. In den letzten Jahren wurden jedoch immer mehr Wissenschaftler auf den Wunderbaum aufmerksam und führten somit einige Untersuchungen und Studien durch, die aufzeigten, dass die Pflanze seinen Namen als Heiler durchaus verdient hat. Die Wurzeln haben beispielsweise besonders gute Eigenschaften, wenn es um akute Entzündungen oder Krankheiten wie Bronchitis geht. Ratten erhielten bei diversen Tests destilliertes Wasser mit einem entzündungshemmenden Mittel oder ein Extrakt aus der Moringa-Wurzel. Eine halbe Stunde später wurde durch eine Injektion ein Ödem ausgelöst, jedoch entzündete sich die Stelle bei den Ratten, die zuvor mit Moringa versorgt wurden, nicht so schnell. Die Ergebnisse zeigten, dass das wässrige Extrakt der Wurzel ein Ödem ähnlich hemmen kann, wie ein entzündungshemmendes Medikament. Obendrein wurde ein weiterer Beweis dafür geliefert, dass die Wurzeln eine entzündungshemmende Eigenschaft mit sich bringen. Bei der Behandlung von akuten Entzündungen kann es somit sinnvoll sein, mit Moringa Oleifera zu arbeiten. Der Baum bringt so viele Inhaltsstoffe mit sich, weshalb er wahrscheinlich nicht nur bei Entzündungen wirksam ist. Wissenschaftlichen Studien zufolge sind mindestens 30 verschiedene Nährstoffe enthalten. Die Blätter der Pflanze liefern besonders viel Eiweiß, Aminosäuren und Antioxdantien. In der antiken Heilkunst wird sogar davon ausgegangen, dass die Pflanze dazu in der Lage ist mehr als 300 Krankheiten zu behandeln, unter anderem auch Krebs und Diabetes. In den meisten Fällen kann das Wundermittel als Pulver erhalten werden, das aus den Blättern gewonnen wird. Es gibt aber auch Extrakte im Internet, die ebenfalls gute Ergebnisse liefern können. Behenöl stellt eine Alternative dar und ist ein süß schmeckendes, geruchloses Öl, das aus den Schoten des Baumes gewonnen wird. In Puncto Nährstoffdichte kann es mit Olivenöl verglichen werden, jedoch hält es sich ewig und kann somit als Reserve-Lebensmittel verwendet werden.

Moringa Oleifera Erfahrungen

Auch die Früchte des Baumes können gegessen werden. Diese sind etwa 2 cm breit und 25 cm lang. Sobald die Früchte reif sind, können die Samen entfernt werden. Diese sind rund oder dreikantig und mit je 3 Flügeln besetzt. Der Samen ist von der Größe her so groß wie eine Erbse und kann einfach geröstet oder gekocht werden. Der Öl-Anteil der Samen kann herausgepresst werden. Insbesondere in der Kosmetikindustrie wird das Moringa-Öl sehr begehrt, da es die Eigenschaft mitbringt, störende Körpergerüche zu eliminieren. Nachdem das Öl gewonnen wurde, wird ein Presskuchen übrig bleiben, der jedoch ebenfalls reichhaltig an Nährstoffen ist. Von daher kann er für die Reinigung von Wasser oder als Bodenverbesserer verwendet werden. Die Aufbereitung von einem Liter Trinkwasser ist mit gerade einmal 0,2 Gramm des Moringasamenpulvers möglich. Bakterien und Schadstoffe werden durch das Pulver ausgeflockt, sodass ein reines Wasser entsteht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.